Aktuelles


Außerordentl. Mitgliederversammlung - 03.06.2016, 20:00 Uhr

Paul-Gerhardt-Haus

Der Umbau des Freizeitheims Brönnlensteich stand im Mittelpunkt der außerordentlichen Mitgliederversammlung. Zu hohe Kosten und geänderte Bauvorschriften zwangen den Verantwortlichenrat Ende letzten Jahres zu einem Planungsstopp bei der ursprünglich geplanten Erweiterung des CVJM-Freizeitheims. Die Mitglieder des Vereins haben nun am 3. Juni entschieden, dass das Haus durch eine grundlegende Sanierung auf den neuesten technischen Stand gebracht wird – und damit weiterhin eine gute Adresse für Kinder- und Jugendgruppen bleibt.

Im April 2014 hatten die CVJM-Mitglieder einen grundlegenden Umbau und eine Erweiterung des über 50 Jahre alten Freizeitheims im Gewann Brönnlensteich beschlossen. Diese haben sich nun als zu teuer erwiesen. Der stellvertretende Vorsitzende Günter Heber und Architekt Alf Hagmaier erläuterten ausführlich, warum sich die Verwirklichung dieser Planungen im vergangenen Jahr als weitaus hindernisreicher und kostspieliger dargestellt hatte als zunächst angenommen. Verschärfte Bauvorschriften im Bereich Brandschutz, energetische Sanierung und Waldabstand sowie Preissteigerungen im Laufe der Planungszeit ergaben erhebliche Mehrkosten. Eine detaillierte Kostenermittlung durch ein Pfullinger Ingenieurbüro ergab eine für den Verein nicht finanzierbare Summe. Deshalb wurden die Planungen im Dezember letzten Jahres gestoppt. Finanziell machbar sei eine umfassende Sanierung des 1962 eingeweihten Hauses.

Alf Hagmaier erläuterte das neue Konzept. Die Vorschläge sehen die Schaffung von getrennten Duschräumen für beide Geschlechter vor, ferner eine Wärmedämmung des Daches, den Einbau einer Zentralheizung und die umfassende Brandschutz-Sanierung des Hauses sowie die Schaffung eines Behinderten-WCs, barrierefreier Zugänge und von Fahrradstellplätze. Dazu kommen die Kosten für die Neuanlage des Spielplatzes. Hagmaier führte aus, dass bei einem Baubeginn im November diesen Jahres  eine Wiedereröffnung des Hauses und des Geländes Ende Mai 2017 geplant sei, also rechtzeitig vor der Sommersaison.

Nach intensiver Aussprache beschloss die Mitgliederversammlung die Sanierung des Hauses und auch des angrenzenden Spielplatzes, für den sich eine Vielzahl von Stimmen ganz im Sinne eines Hauses für Kinder, Jugendliche und Familien aussprachen. Damit bleibt es beim bisherigen Erscheinungsbildes des Hauses für Freizeiten, das auch kleinen Gruppen durch eine niedrige Mindesbelegung Unterkunft bieten kann – eher eine Seltenheit in Württemberg. Dass dies dem Pfullinger  CVJM-Heim auch weiterhin Chancen für eine gute Auslastung bietet, indem sich die Besucher aus Pfullingen und darüber hinaus wohlfühlen können, darin waren sich die Mitglieder zum Ende des Abends einig.

 


ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Unsere Angebote
Kontakt

Bürozeiten:

Carolin Gronbach
   Dienstag 9 - 12 Uhr
   Dienstag 14 - 18 Uhr
   Donnerstag 15 - 17 Uhr

Susanne Rilling
   Donnerstag 15 - 17 Uhr

Telefon 07121 78027

Design & Realisierung: Agentur Lorch